Gott und das Meer

Der Theologiestudent liest in der Bibel, wie Gott das Volk Israel trockenen Fußes durch das Rote Meer brachte. Das begeistert ihn. Herzhaft und laut jubelt er über diesen großen Gott.
Da kommt der Theologieprofessor vorbei. Neugierig fragt er, warum der Student so voller Freude sei. Der Student teilt seine Freude an Gott - doch der Prof sieht das anders. Er müsse das richtig lesen. Das Meer sei bestenfalls knietief gewesen - also kein Wunder.
Der Student ist vom Wissen seines Profs beeindruckt und schweigt. Zufrieden geht der Herr Professor weiter. Doch nur kurz danach jubelt der Student wieder laut los.
Der Professor kehrt um, fragt was denn jetzt los sei. Der Student antwortet: „Gott ist ja noch viel größer, als ich dachte! Er hat in nur knietiefem Wasser die komplette feindliche Armee ertrinken lassen!“

Der Gott der Bibel kann es - Bibelleser wissen mehr!