glaube-unglaube3.jpg

lebensbrot - klubraum

Direkter Kontakt über die Klubraum-App:
* lass uns ins Gespräch kommen
* stelle Fragen
* sende Ideen / Wünsche
-> über die Klubraumapp:

Umkehr - JETZT und sofort!

undenkbar geworden, dass man ihr überhaupt keine Chance mehr gibt? Denn Gott, der Allmächtige, ist noch da! Auch wenn wir Kreuze verstecken, seine Worte verhängen und auf seine Hilfe lieber nicht mehr setzen, schon gar nicht schwören wollen: ER ist immer noch da. Wir können uns von ihm lossagen, aber wir werden ihn nicht los.


Wie ein liebevoller Vater über den Größenwahn seiner kleinen Kinder schmunzelt, die doch tatsächlich meinen, sie könnten mit ihren kleinen Händen starke Bäume ausreißen, sieht er unsere irrsinnigen Versuche, alleine zurecht zu kommen. Wobei: Eigentlich kann ich mir nicht mehr vorstellen, dass er noch schmunzelt, sondern eher weint, was seine pubertierenden Kinder gerade so alles anstellen und sich selbst antun.Gott drängt uns weder seine Liebe noch seine Hilfe auf. Er bietet sie an.  Er wartet. Und wie Eltern manchmal einfach zusehen müssen, wie ihre Kinder mit wehenden Fahnen ins Unglück laufen, so wird es dem Vater im Himmel gerade auch gehen.

So wie man Suchtkranken erst dann helfen kann, wenn sie am Ende eines selbstzerstörerischen Weges den letzten Strohhalm ergreifen, anstatt viel früher die Notbremse zu ziehen und sich helfen zu lassen, so mag, was die Menschheit gerade tut, auch auf unseren Gott wirken. Warum nur muss diese  Erfahrung jede Generation wieder neu machen? Warum lernen wir nicht aus der Vergangenheit?

Israel hat uns diese Negativspirale wirklich oft genug vorgelebt und Gott hält sie uns in der Bibel wie in einem Spiegel vor. Damit ruft er uns zur Umkehr auf - denn er weiß, wo der Weg im Vertrauen auf das menschlich Möglich-Machende und in der Absage an Gott enden wird. Wie ein Spiegel unserer Zeit wirkt es auf mich, wenn Gott Israel durch seinen Propheten Jesaja ausrichten lässt:


So spricht der HERR, der heilige Gott Israels: »Kehrt doch um zu mir und werdet ruhig, dann werdet ihr gerettet! Vertraut mir und habt Geduld, dann seid ihr stark! Doch das wollt ihr nicht.  16 Stattdessen prahlt ihr: >Wir haben gute Pferde, auf ihnen jagen wir so schnell wie der Wind davon« Jawohl, ihr werdet davonjagen - auf der Flucht vor euren Feinden! Selbst wenn ihr noch so schnell rennt -  eure Verfolger bleiben euch auf den Fersen!    Jesaja 30,15-16 (so in der Hfa)



Solange wir unsere Probleme und die Probleme unserer Welt versuchen allein zu lösen, sind wir wie Kinder oder Pubertierende, die meinen, alle Antworten allein zu kennen und alles allein zu schaffen. Die Folge: Man verrennt sich hoffnungs- und heillos. Dagegen steht der allmächtige Gott nur ein Gebet weit von uns weg und sagt, wie wir aus dem Dilemma herauskommen können:
Kehrt um, das bedeutet „Buße tun“, kommt zu mir, sagt mir, was euch bedrückt. Redet mit mir, rechnet mit meinen Möglichkeiten - das ist Beten! Und dann kommt zur Ruhe, raus aus eurer Panik und lasst es mich machen. Das ist übrigens die Bedeutung des Buß- und Bettages. Vor Gott zur Ruhe kommen. Umkehren von falschen Wegen und wieder das vertrauensvolle Gespräch mit Gott suchen.


Auch wenn der Buß- und Bettag in den meisten Bundesländern kein Feiertag mehr ist - er ist ein Grund zum Feiern, weil es Freude macht, wieder zurück auf einen Weg mit Perspektive zu finden, weil es Erleichterung und Erlösung bringt, sich sein Versagen einzugestehen und Vergebung von der letzten Instanz zu bekommen. 
Probieren geht über studieren - und sicher ist: Gott hält sein Wort.

 

Predigt zum Thema auf Youtube ansehen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.